Sonntag, 25. Januar 2015

Charlie Bag ... oder wie hier eigentlich alles begann ... und wie es weitergeht

Ich denke oft daran zurück an die Zeit als ich mit dem Bloggen angefangen habe. Damals (2007) gab es nur eine handvoll Blogs, dawanda hatte gerade gestartet und ich kam frisch von der Modeschule. Ich wollte mich gerne mit Gleichgesinnten vernetzen, da ich tatsächlich niemanden kannte der außer mir genäht hat. Das Nähen hatte hier im Bekanntenkreis nämlich noch einen ziemlich verstaubten Beigeschmack. Immer wenn ich erwähnt habe, dass ich später zum Nähkurs gehe wurde ich nur leicht verschmitzt angelächelt. Dabei wußte ich als Kind schon, dass in mir kreative Gene schlummern ...

Beim Surfen bin ich damals zu AMY BUTLER gekommen und war fasziniert von der Vielfalt an Stoffen, Farben und Schnitten. Von den Schnitten hatte ich fast alle zuhause und so kam ich also zum Taschen nähen. Fand ich nämlich gut, dass man keine Schnitte ändern muss, einfach zuschneiden - nähen - und an der fertigen Tasche erfreuen. 

Dann kam BURDASTYLE um die Ecke gebogen und hat das Schnittmuster für die CHARLIE BAG veröffentlicht. Um eins vorweg zu greifen, ich liebe diese Tasche ... noch immer. Zum Einkaufen, zum Sport, für den See, für die Kinder und und und.

Ich weiß gar nicht wie viele Charlie Bags ich genäht habe, mehr als hundert waren es bestimmt. Genäht habe ich sie immer mit Innenfutter, manchmal auch als WENDETASCHE. Bei einer meiner ersten Taschen habe ich mit fotografiert und ein TUTORIAL geschrieben ... dieses TUTORIAL ist immer noch mein beliebtester Blogeintrag.
Was mir ehrlich gesagt etwas peinlich ist ... warum? Habt Ihr mal diese Bilder gesehen? Ja so war das 2008, da hatte man zuhause kein Fotostudio und keine DSLR und an natürliches Licht hat man da auch nicht so gedacht. Aber fast jeder weiß jetzt wie man eine Charlie Bag mit Innenfutter näht, und das ist doch das Wichtigste.

Das ist jetzt fast 7 Jahre her, zwischenzeitlich bin ich umgezogen, habe geheiratet und zwei Kinder bekommen ... und jetzt?

Jetzt nähe ich wieder Charlie Bags. Jeden Monat eine, und zwar eine besondere. Am Mittwoch gehts los und ich zeige Euch eine tolle Variation der Charlie Bag, die in Kooperation mit einer lieben Bloggerkollegin entstanden ist.

Geniesst Euer Wochenende ... wir sehen uns am Mittwoch wieder
ute.

Kommentare:

  1. oha, na da bin ich ja mal gespannt, muss sagen ich habe als ich wieder angefangen habe zu nähen, mit Taschen angefangen und noch nie eine Charlie Bag genäht. Bin gespannt, ob du mich ansteckst.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin sehr gespannt! Und freue mich gerade über das Tutorial, obwohl ich hier schon lange mitlese. Aber irgendwie ist es mir durchgegangen. Peinlich. :-)

    Liebe Grüße!
    Bine

    AntwortenLöschen
  3. Hehe, jetzt musste ich doch glatt mal gucken wie schlecht die alten Fotos tatsächlich sind...
    Und ja, deine aktuellen Beiträge besser fotografiert.
    Aber ganz ehrlich: Es wäre doch blöd,wenn du damals schönere Fotos gemacht hättest als heute- oder? Da ist ja gottlpob immer noch Luft nach oben und ich finde es schön in den alten Blogs auch eine Entwicklung zu sehen. Meine alten Beiträge sind auch grottig :)
    (Ganz nebenbei sagt uns das deine Statistik, dass Content wichtiger ist als das schöne Bild für sich genommen. Beruhigend, oder?)

    AntwortenLöschen
  4. Da bin ich ja mal gespannt.;)
    Liebe Grüße.... Birte

    AntwortenLöschen
  5. ja, da kommt nostalgie auf...
    schon ein paar jahre her, die "guten alten zeiten"..wir kannten uns alle noch. irgendwie.
    aber ich les sie immer noch, die blogs der frauen, die mit uns angefangen haben!

    liebe grüße

    von der rosa

    AntwortenLöschen
  6. Na, da bin ich aber wirklich gespannt.
    Und eventuell bin ich auf deinen Blog tatsächlich wegen der Charlie Bag gestoßen, aber so genau weiß ich das nicht mehr.

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin auch wegen der Tasche hier hängengeblieben und schaue gern hier vorbei, bin zwar eher die stille Leserin aber ab und zu muss ich mich auch melden.
    glg Andrea

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...