Montag, 5. Mai 2014

Leseknochen ... jetzt auch hier angekommen

Eigentlich wollte ich garkeinen Leseknochen nähen. Erstens weil ich mindestens 10 andere Projekte auf meiner to sew-Liste habe und zweitens weil ich diesen Namen einfach fürchterlich finde ... da hört sich doch relaxing neck pillow gleich viel besser an. Könnte aber auch daran liegen, dass ich im Moment mehr Rückenschmerzen habe als dass ich zum Lesen komme.
Aber ich lasse mich ja gerne mal überzeugen und schwups ist es da, das 'mussichgleichauchnähenundhaben' Gefühl. Diesmal lag es aber nicht an den zahlreichen wunderschönen Leseknochen, die ich überall auf den Blogs gesehen habe ... sondern an der Aussage von Frau Minikunst, dass diese Knochen einfach total schnell genäht sind. Schnell war also das Wörtchen, was mich als gestresste Neu-zweifach-Mami an meine Nähmaschine bewegt hat. Und sie sollte recht haben, die Dinger sind wirklich so schnell genäht, das schafft man auch mit 'nem nörgelnden Kleinkind auf dem Schoß.

Und weil ich so schön dabei war, habe ich gleich zwei genäht. Einen für mich und einen für den kleinen Mann. Der nutzt ihn zwar noch nicht zum Lesen, aber zum Schlafen. Deshalb hab ich den auch etwas knuffiger ausgestopft. Das absolute Highlight ist aber, dass man prima das Tablet an den Knochen lehnen kann und somit ganz entspannt seine Lieblingssendung anschauen kann ... falls Ihr es nicht (er)kennt ... Feuerwehrmann Sam, bei uns schon seit ein paar Wochen der absolute Renner. 

Schnittmuster: relaxing neck pillow von sew4home
Stoffe: Stoff und Stil

Kommentare:

  1. Ich wollte eigentlich auch keinen nähen. Aber die gehen so schnell, sind sehr schön, praktisch und Stoffverwertung ist auch prima.
    Das 3 Farben uni neck pillow ist toll, das andere auch. Ein schöner Stoff. Beim uni sieht man aber einfach, daß auch uni gut aussehen kann.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  2. Haha, für mich sehen diese Leseknochen ja verdächtig nach der Nackenrolle meiner Mutter aus den 60'ern aus, die man damals gebrauchte, damit dir megatoupierten Haare am nächsten Tag immer noch gut in Form lagen...äh, standen. Ich habe so'n Ding auch mal ausprobiert,..damals 1987 wegen meiner B52-Frisur, schön toupiert und so..., ich sach' dir nur eins, zum schlafen völlig ungeeignet, niewieder solche Nackenverspannungen gehabt wie damals ;-)
    Die Idee als Ipadhalter allerdings...ganz hervorragend...obwohl die Feuerwehrmänner hier schon ein wenig out sind,...hier wird grad Tim&Struppi bestaunt!
    Kram,
    Maren

    AntwortenLöschen
  3. Da bekomme ich ja "Angst", dass mich das auch bald überfällt ;-) Aber immerhin lese ich gerade auch tatsächlich viel... hm... ist vielleicht ein nettes Projektchen für das kommende Wochenende!
    LG!

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe ja auch lange gedacht: Leseknochen? Was soll ich denn damit? Erst mal wusste ich gar nciht, wozu die gut sind. Mittlerweile habe ich es herausgefunden. Und so langsam wächst auch bei mir das Bedürfnis, die Dinger zu nähen.
    Und deine Stoffkombinationen sind ja direkt noch verlockender. Ist dieser gemusterte Stoff von Stoff&Stil?

    Viele Grüße, Goldengelchen

    AntwortenLöschen
  5. Hach , klasse...als Padhalter könnte der auch bei mir Karriere machen;-)
    ♥Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. Hihi. Schnell ja? Nein, ich werde keinen nähen. Jedenfalls nicht jetzt. Deine Kissen sehen prima aus.

    AntwortenLöschen
  7. Schöne Stoffauswahl - sehen super aus!
    glg Andrea

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...