Mittwoch, 27. Februar 2013

in der Brot-Backstube ... oder warum man das no-knead-bread auf keinen Fall mit einem no-need-bread verwechseln darf

Das berühmte Rezept aus der New York Times gibt es ja schon seit 2006 ... ich frage mich gerade warum ich es erst jetzt nachgebacken habe, denn ich habe auf jeden Fall die letzten Jahre was verpasst ... aber schaut's Euch selber an, sieht lecker aus, oder?
... schmeckt auch superlecker, besonders mit feiner Erdbeermarmelade ...
Das Rezept könnt Ihr hier nachlesen. Da ich kein geeignetes Gefäß hatte, habe ich eine normale Kuchenkastenform genommen. Einfach mit zum Vorheizen in den Backofen, dann Backpapier rein und den Teig. Abgedeckt habe ich es mit Alufolie ... und es hat funktioniert.

Schaut Euch auch unbedingt das Video dazu an ... und natürlich gibt es im Netz noch allerlei Varianten: Vollkorn oder Weißmehl, Körner drin oder sogar mit Sauerteig.

Guten Appetit ... ute.

Kommentare:

  1. Ist noch ein Stück übrig?
    Ich komm' sofort vorbei... bei Euch ist es doch sicher auch warm, oder?!

    Liebe Grüße... Birte

    AntwortenLöschen
  2. Das ist aber auch lecker :)

    AntwortenLöschen
  3. Und ich durfte nicht probieren ... Sauerteig äh Sauerei mein ich. Eine Lieferung wäre natürlich auch nicht schlecht.

    Liebe Grüße
    flunny

    AntwortenLöschen
  4. Oh ja, das ist soooo lecker....
    Ich habe auf dem Flohmarkt mal einen tollen roten Emailletopf mit Punkten gefunden, das ist unsere No-Knead-Heimat ;-)

    LG Tina

    AntwortenLöschen
  5. Oh WOw!
    Ich schleich da auch schon ewig drum herum! Gut zu wissen, dass es mit Kastenform und Folie gut klappt, das senkt die Schwelle, die Pläne denächst in die Tat umzusetzen!
    Grüß Dich lieb
    Nike

    AntwortenLöschen
  6. oh lecker...will auch...glg emma

    AntwortenLöschen
  7. sieht spannend aus, vielleicht probiere ich das irgendwann mal aus.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...