Mittwoch, 25. Januar 2012

leckeres Südafrika ... yummy South Africa ...

Ich hab Fernweh ... Fernweh nach Südafrika ...

I have itchy feet ... want to go to South Africa ...
... man sagt ja nicht umsonst "once you lost your heart to africa you won't get it back". Also haben wir uns etwas Südafrika zu uns geholt bzw. gebacken. Südafrikanische Rusks sind zwiebackähnliche kleine Kuchen, die man in den Tee (natürlich mit Milch) oder Kaffee tunkt. Taugt nämlich auch als schnelles Frühstück. Ich konnte mir bis vor kurzem nicht vorstellen, dass man die Dinger selber backen kann, aber dank google und pinterest habe ich einige Rezepte gefunden und bin dann bei diesem hier gelandet ...

... "once you lost your heart to africa you won't get it back". I needed something african ... so I baked some South African rusks. This little things are so delicious, but you have to dip it into tea or coffee. It's also good for a quick breakfast. Thanks google and pinterest I found some recipes and ended up with this one ...
... und weil's so lecker ist, darf ich jetzt jeden Monat eine Ladung Rusks backen ...

... these are so yummy, that I have to bake them every month ...

Kommentare:

  1. Sieht zum Reinbeissen aus…und eher saftiger als Scones, oder? Werde ich auf jedenfall mal speichern, wenn unserer afrikanischer Freund kommt, kann ich den überraschen ;O) Danke!
    Groetjes,
    Maren

    AntwortenLöschen
  2. Ich war noch nie in Afrika, aber würde sehr gerne mal dorthin!!!
    Es muss toll sein! Deine Ausmistaktion finde ich super, da sollte
    ich mich mal schnell einklinken :)
    Liebe Grüße von Nord nach Süd,
    Kiki

    AntwortenLöschen
  3. I'm so glad you enjoyed the rusk recipe from my blog. I've just baked another batch too. It's a sad thing when the rusk tin's empty!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...