Dienstag, 17. Januar 2012

213 Tage ... 213 Dinge // 213 days ... 213 things

Es wird mal wieder ausgemistet im Hause durbanville ... aber diesmal anders. Jeden Tag bin ich auf der Suche nach einem Gegenstand, den ich nicht mehr brauche, bzw. die letzten Jahre auch nicht vermisst habe. Das ganze mache ich dann 213 Tage lang, also 213 Dinge, die den Haushalt im Laufe des Jahres verlassen müssen.

Komisch?? Das Jahr hat ja 366 Tage und nicht 213 ... stimmt. Aber für uns beginnt am 214. Tag etwas Besonderes, quasi ein neuer Lebensabschnitt oder auch ein großes neues Abenteuer ... darum nur 213.

Also tigere ich jeden Abend aufs neue los und mache mich auf die Suche. Im Moment fällt das garnicht so schwer, und so habe ich mich schon von ollen Sonnenbrillen, ranzligem Massageöl, Gartenfackeln (wir haben garkeinen Garten), allerlei Küchengegenständen und Kleidungsstücken getrennt ... und fühle mich mit jedem Stück etwas leichter ...

For the next 213 days I am going to clear our house out. So every night I'm on the search of an object that I won't need any longer. In total there are 213 things which will be thrown away after 213 days.


Okay let me explain, why 213 days and not 366 days for the whole year. On day 214 something big is happening, we are going to start a new adventure. 


I already dumped some old sunglasses, massage oil, garden torches (we don't have a garden), all sorts of kitchen utensils and some clothes ... and there is a lot more stuff ...

Kommentare:

  1. Na, jetzt machst du den geneigten Leser aber ganz schön neugierig! Und der erste Verdacht kommt auf ;-)
    Aber die Taktik klingt gut... mal schauen, ob sich das nicht in einem gewissen Rahmen übernehmen lässt!
    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Das ist eine tolle Idee!! Ich befinde mich momentan auch in einem kurzfristigen Anfall von Nestbautrieb und schaffe Platz - das tut wirklich gut.
    Es klingt fast, als würdet ihr auswandern ...
    Aber was auch immer, wir Leser werden es ja zu passender Gelegenheit erfahren, oder?
    Liebe Grüße, Bettina

    AntwortenLöschen
  3. Jaaa, das ist eine tolle Sache, dieses Ausmisten.
    Sagt Sandra, die heute eine große Fuhre Kellerschlummerlinge zum Recyclinghof gefahren hat. :)

    LG!!

    AntwortenLöschen
  4. Hihi…hier hatte ich einen ähnlichen Gedanken…ausmisten…bis Mai…nur miste ich Schrank für Schrank…Schrank misten sozuasagen ;o)…obwohl mir deine Dinge per Tag auch toll gefallen…das hat was…jeden Tag etwas "rausschmeissen"….;O)
    Groetjes,
    Maren…enne..ich bin natürlich auch mega gespannt, what the reason why is ;O)

    AntwortenLöschen
  5. Klingt spannend, sowohl das Ausmisten als auch der 214. Tag.
    Dieses Stück für Stück ist eigentlich eine bessere Methode als auf die große Motivation zu warten, einen Riesenrumdumschlag zu machen, grmpf. Wobei ich auch grade versuche so ähnlich den Speicher leerzuräumen. Am Anfang sieht das halt so endlos aus...
    LG, Katharina

    AntwortenLöschen
  6. That is a fantastic idea! I'm going to try to do that, too! :)

    AntwortenLöschen
  7. Das klingt extrem spannend. Wann lüftest Du das Geheimnis?

    :)

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin auch schon so Neugerig was da hinter steckt? Lüfte es bitte bald!

    Lieber Gruß Tatjana

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...