Donnerstag, 17. März 2011

spenden leicht gemacht ...

... ich habe lange überlegt ob ich etwas zu dem Thema Japan im Blog beitragen will. Ehrlich gesagt halte ich nicht viel davon öffentlich seine Fürsorge auszudrücken. Wir sind schließlich alle geschockt und es gibt kaum ein anderes Thema. Bei Tschernobyl war ich gerade mal 6 Jahre alt und hab noch nicht soviel mitbekommen, schließlich gab es damals kein Internet. 20 Jahre später war das Thema wieder präsent, als ich jemand kennengelernt habe, der aufgrund dessen Krebs bekommen hat.

Aber es hilft unserer Erde nicht, wenn wir öffentliche Tränen vergiessen und danach mit dem Auto zum Bäcker um die Ecke fahren, oder unser Geld in Lebensmittel investieren, die von überall herkommen aber nicht aus Deutschland ... diese Liste lässt sich jetzt beliebig lange fortsetzen.

Wir alle müssen unseren kleinen Beitrag dazu geben, denn es ist die Welt wo unsere Kinder unbeschadet aufwachsen sollen. Das soll nur ein kleiner Aufruf sein, mal auch bewusst über die Kleinigkeiten nachzudenken, denn viele kleine guten Taten bilden im Ganzen auch etwas ganz Großes.

Manche von Euch haben sicherlich eine Payback Karte im Geldbeutel stecken, ich habe eine, aber das soll jetzt keine Werbung für diesen Dienst werden. Man kann mühelos beim Einkaufen (z.B. bei dm) Punkte sammeln, die man für Prämien oder Gutscheine einlösen kann.

Man kann diese Punkte auch in wenigen Klicks spenden. Aktuell gibt es natürlich vermehrt Spendenprojekte für Japan, aber auch Haiti, Südamerika, Afrika und und und werden dabei nicht vergessen. Es tut nicht weh, hier mal schnell zu klicken und einen kleinen Beitrag zu leisten.

Kommentare:

  1. Danke für die Info!
    Ich habe eine solche Karte und das ist wirklich eine gute Möglichkeit, die Punkte einzulösen.
    Liebe Grüße, Bettina

    AntwortenLöschen
  2. ja, vielen Dank. Hatte immerhin 1.400 punkte ... die ich nun gespendet hab. und hab´s gleich bei facebook verlinkt.

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank für die Info. Ich habe gerade auch meine Punkte gespendet. Ich hatte noch gar nicht mitbekommen, dass diese Möglichkeit besteht.

    Steffi

    AntwortenLöschen
  4. Das habe ich gestern auch gemacht :o)
    Vielen Dank für deinen Post, den ich hiermit komplett unterschreibe!

    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...