Dienstag, 5. Oktober 2010

retail therapy .... oder Stoffe shoppen in Übersee ...

... eigentlich  kein Hexenwerk. Zum Thema Stoffkauf in den Staaten hab ich mich erstmal hier bei Katharina eingelesen. Da ich genau wusste, welche Stoffe ich brauche, habe ich mir über ebay einen Shop gesucht, der genau die Stoffe führt, die ich haben will.

Dann muss man natürlich checken, dass der Shop auch internationalen Versand anbietet. Der Versand ist dann natürlich nicht günstig, und er wird dem zu versteuernden Wert angerechnet (unbedingt beachten). Kleinsendungen bis 150 Euro sind zollfrei, es fällt aber trotzdem Einfuhrumsatzsteuer an - für Stoffe 19 % des Gesamtwerts inkl. Versand!!

http://www.zoll.de/faq/postverkehr/postverkehr/index.html

Die Zollbehörde öffnet im Einzelfall das Päckchen um dann anhand der Rechnung die abzuführende Steuer zu ermitteln - auch wenn schon ein Wert auf der Sendung draufsteht. Den Betrag zahlt man dann ganz bequem beim Postboten, oder eben auf dem Postamt ... und schon ist man im Besitz toller Stoffe.

... ziemlich einfach, oder?

Kommentare:

  1. hallo ute,
    eine bekannte hat neulich von schwierigkeiten beim zoll berichtet, weil sie stoffe für die gewerbliche nutzung bestellt hat. dann ist ein herstellungszertifikat für die einfuhr notwendig ... und das lassen sich die überseeshops wohl gut bezahlen ... bei privater nutzun sei das nicht notwendig, so ihre auskünfte.
    liebe grüße und eine schöne zeit
    bianca

    AntwortenLöschen
  2. Das ist doch auch so ein wunderschöner Echinostoff auf Deinem Foto, oder?! Da werde ich wohl auch mal ein bisschen bei ebay schauen gehen!

    Einen schönen Tag und liebe Grüße
    Birte

    AntwortenLöschen
  3. Ja, das ist wirklich ganz einfach und ich bestelle immer gerne in den USA, weil die Stoffe erheblich günstiger sind als hier.
    Selbst mit den Versandkosten kann man dann im Vergleich noch einiges sparen.

    Meist schaue ich, dass ich nur so viele Stoffe kaufe, dass ich so einen "Flat Rate Envelope" nehmen kann, dann kostet der Versand so um die 13 Dollar - das finde ich völlig okay!

    Und um Zollgebühren und Steuern bin ich bisher immer drumherum gekommen... :)

    Viele Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen
  4. Ja, das mit dem Umschlag mache ich auch so wie Britta. Ich habe zweimal was bestellt, 1x mit und 1x ohne Zollgebühren, ist einb bißchen wie Lotterie.
    glg!
    claudia

    AntwortenLöschen
  5. Vielen lieben Dank für die Tipps. Dann werd ich es doch mal versuchen, klingt ja alles halb so schlimm. ;-)

    Liebe Grüße,
    Steffi

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...