Mittwoch, 5. März 2008

Fränkisch für Anfänger

Gestern war ich in einem Restaurant der anderen Art, eben auf der fränkischen Antwort auf die globale Herausforderung - dem sBaggers.

Dort bestellt man via Touch-Screen und dann kommt das Essen an den Tisch geschwebt. Ich konnte mir das vorher auch nicht vorstellen, aber es funktioniert ... so sehr, dass die Guten schon wochenlang im Voraus ausgebucht sind.

Hier mal ein paar Impressionen ...

Bestellt wird via Touch-Screen und Chip-Karte. Teller, Gläser, zusätzliches Besteck etc. kann man sich von der Mitte des Tisches nehmen. Der Tisch war rund, d.h. man konnte auch den Screen hin und her schieben.

Das sind die Spiralen, die über den Tischen jeweils angebracht sind. Dort werden dann die Speisen und Getränke auf den Weg geschickt.

Sogar für eine waschechte Fränkin ist es schwierig das geschriebene "Fränggisch" zu verstehen, deswegen gab es immer eine Übersetzung ins hochdeutsche und ins englische.

Das lustigste Gericht auf der Karte war der fränkische Schwangerschaftstest. Also ich war noch nie schwanger, aber ich kann mir auch nicht vorstellen, dass Schwangere so unzurechenbar sind und Schweinebraten mit Schoko-Vanille essen.

Die Franken sind eben doch manchmal auch innovativ ...

1 Kommentar:

  1. na...das hört sich aber interessant an! ich kenn so etwas ähnliches aus sushi-restaurants.......aber so etwas habe ich noch nie gesehen! :o)

    lg, lina

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...