Montag, 3. März 2014

brumm brumm ... ich konnte nicht anders und musste einfach noch ein paar Bullis nähen

Es hat zwar etwas länger gedauert, erst geht das Vlies aus, dann die Reißverschlüsse und dann auch noch die Muse zum Fotografieren, Bearbeiten und Einstellen. Aber jetzt ist es geschafft, es sind vier neue Bulli Kissen entstanden ... so langsam reicht es jetzt aber auch mit dem Kissen nähen ... mein Favorit ist außerdem der senfgelbe mit den Punkten ...

Liebe Grüße, Ute.

Mittwoch, 12. Februar 2014

12 von 12 (Februar 2014)

Guten Morgen ... Wir sind spät dran also schnell das Kind die Treppen runter scheuchen ...
Wer abends vergisst sein Auto in die Garage zu fahren ... muss eben kratzen 
So kleinen Mann beim Turnen abgegeben ... 
Na das ist doch mal ne Auswahl an Krapfen ... Oder auch Berliner oder Pfannkuchen aber das sagt hier natürlich keiner
 Mit Semmeln und Sonnenschein geht's dann mal Richtung blick7 ...
Semmeln liegen im neuen Häkelkörbchen bereit ...
 So wir lassen es uns jetzt erstmal gutgehen ... 
Lieber Parkplatz-Nachbar ... sie fahren eine A-Klasse und keinen SUV und zweitens bin ich hochschwanger ... Bedanken sie sich wenigstens dass ich ihnen das Auto jedesmal mit meiner Jacke poliere 
Mittags gibt's bei uns heute 'Käsemüsli' ... der kleine Mann kann nämlich nicht verstehen dass Joghurt so trocken sein kann 
 Nachmittagssnack ... Breze an Butter 
 Er wollte es schließlich doch mal anziehen ... das erste genähte Shirt, bin ganz stolz 
Jetzt noch ein bisschen nähen und dann ab ins Bett ...

Dienstag, 28. Januar 2014

Ich hätt' so gerne einen VW Bulli ... bis es ein echter wird, gebe ich mich übergangsweise mit (m)einem neuen Bulli-Kissen zufrieden

... aber mittlerweile ist es schon garnicht mehr meins. Das Kissen hat sich nämlich so ein kleiner Wicht gekrallt und liegt jetzt schön drapiert in dessen Bett.
Ich gebe zu, da passt es auch wunderbar hin ... zu den vielen anderen Kissen die ich gerade so nähe. Im Hintergrund kann man einen Blick auf das große Namenslisten erhaschen, dass ich hier aus Gründen der Privatsphäre nicht ganz zeigen mag. 
Nachdem ich Frau Fluchtens Tutorial zum Schrift applizieren zur genüge ausprobiert habe, hier ein Kissen für ANNA und einen Turnbeutel für den kleinen Mann, wollte ich dann mal komplizierteres applizieren. Die Vorlage zum Bulli kommt von hier und liegt schon ganz lange auf meinem todo Stapel ... nur wollte der Knoten im Hirn bis jetzt nicht so recht platzen, aber jetzt wo ich es raus habe ... eröffnen sich ganz andere tolle Möglichkeiten.
Die nächste Änderung, die ich in meinen Kissen eingebaut habe ... ich nähe sie nur noch mit Reißverschluss statt simplen Hotelverschluss. Gefällt mir besser und geht mit der richtigen Anleitung supereinfach.
So hier nochmal en detail ... die einzelnen Teile (schlappe 18 Stück) werden erst aufgebügelt, dann umrandet und dann wird das Kissen gequiltet. Dafür kann man natürlich jede mögliche Art von Muster verwenden, ich find die geraden Linien passen perfekt und das Kissen bekommt eine tolle Struktur.
Ich muss Euch leider vorwarnen, es wird demnächst noch mehr Kissen von mir geben ...

Macht's hübsch ... Ute.

Mittwoch, 22. Januar 2014

was ist eigentlich eine bucket list und wieso habe ich keine? und was haben Strauße damit zu tun ...

Sind sie nicht schön anzusehen? Diese großen Vögel mit den langen Beinen und Hälsen?
Na noch etwas näher kommen?
Manche Menschen schreiben sich eine bucket list mit all den Dingen, die sie noch erleben wollen ... ich drehe den Spieß mal um und schreibe eine no-bucket list ... diese fällt eindeutig kürzer aus.

Punkt 1: Ich werde niemals im Leben nicht auf Straußen reiten. 
So jetzt ist es raus, ich bin nämlich ein totaler Angsthase. Da esse ich lieber ein feines Straußensteak oder lass mir ne Handtasche aus Straußenleder schneidern, ja und ich habe auch schon Straußen-Rühreier gegessen (und keinen Unterschied geschmeckt).

Trotz allem kann ich Euch natürlich den Besuch einer Straußenfarm sehr empfehlen, wenn Ihr mal in Südafrika seid, diese Artgenossen haben wir quasi am Straßenrand entdeckt ... und ich fühle mich heute noch ein wenig verfolgt von diesen großen Augen ...

und was steht bei Euch so auf der no-bucket-list ... Ute.

Freitag, 17. Januar 2014

immer wenn es regnet ... ein Geburtsgeschenk für ANNA

Was passiert wenn man gerade einen kleinen Erdenbürger namens Anna benähen möchte und nebenbei 'The Voice of Germany' schaut? Ganz richtig, man hat einen wunderschönen Flashback in die 90er und einen Ohrwurm.
Anna hat ein kleines Kuschelkissen (40 x 40 cm) mit applizierten Namen bekommen. Die Technik habe ich hier schonmal bei einem Turnbeutel angewendet und ich bin immernoch begeistert. 
Die Decke misst ca. 75 x 100 cm und ist recht schlicht gehalten. Wenn Anna dann mal soweit ist und sich dreht, kann sie sich mit den mitgefassten Webbändern hoffentlich stundenlang beschäftigen, damit ihre Mama etwas Auszeit hat.
Als Rückseite habe ich Fleece verwendet und die Decke ist gefüttert mit einem Deckeninlet vom Schweden. Damit bleibts im Kinderwagen kuschelig und ist auch gut als Unterlage geeignet. Allerdings ist mir bei diesem Projekt erst aufgefallen, dass man die Deckeninlets nicht bügeln darf und auch nicht in den Trockner stecken sollte. Daher werde ich in Zukunft wieder normales Volumenvlies verwenden.
Und was mein persönliches Highlight dabei war. Ich habe nur Stoffe und Material aus meinen Fundus genommen, eben UWYH (use what you have). Nachdem mein komplettes Stofflager nun in unserem Wohnzimmer haust, erscheint mir das auch recht logisch ... aber zu dem Thema werde ich demnächst noch mehr berichten.

Habt ein feines Wochenende ... Ute.