Mittwoch, 28. Januar 2015

Charlie Bag inspired #01 - mit Gurtband-Trägern

Los gehts mit der Reihe der BESONDEREN CHARLIE BAGS, die ich neulich angekündigt habe. Für den Januar habe ich mir eine frühlingsfrische Charlie genäht, bei der man die Träger nicht anschneidet sondern Gurtband verwendet. Das spart nämlich ordentlich Stoff und man hat kaum Verschnitt. Den restlichen Stoff kann man dann wunderbar für eine Innentasche verwenden.
Die Idee zu der Charlie Bag mit Gurtband-Trägern kommt von der lieben CARO, die ich wirklich schon sehr lange (virtuell) kenne und sehr schätze. Sie ist nämlich die wahre Queen of Charlie Bags und hat bestimmt schon mehr davon genäht als ich.
Heute zeigt Sie Euch ein TUTORIAL, wie man den Schnitt verändern muss um eine Charlie Bag mit Gurtband-Trägern zu nähen. Es ist wirklich sehr einfach und wer sich bis jetzt noch nicht rangetraut hat, sollte es unbedingt mal ausprobieren.

ute.

Schnittmuster: Charlie Bag von burdastyle / Tutorial von draussennurkännchen
Stoffe: Ikea
Gurtband: Sophie's Patchworkstatt

Und jetzt? Will ich Eure CHARLIE BAGS sehen ... verlinkt Euch hier, wenn Ihr auch eine tolle Charlie Bag genäht habt und vielleicht sogar mein TUTORIAL benutzt habt.


Sonntag, 25. Januar 2015

Charlie Bag ... oder wie hier eigentlich alles begann ... und wie es weitergeht

Ich denke oft daran zurück an die Zeit als ich mit dem Bloggen angefangen habe. Damals (2007) gab es nur eine handvoll Blogs, dawanda hatte gerade gestartet und ich kam frisch von der Modeschule. Ich wollte mich gerne mit Gleichgesinnten vernetzen, da ich tatsächlich niemanden kannte der außer mir genäht hat. Das Nähen hatte hier im Bekanntenkreis nämlich noch einen ziemlich verstaubten Beigeschmack. Immer wenn ich erwähnt habe, dass ich später zum Nähkurs gehe wurde ich nur leicht verschmitzt angelächelt. Dabei wußte ich als Kind schon, dass in mir kreative Gene schlummern ...

Beim Surfen bin ich damals zu AMY BUTLER gekommen und war fasziniert von der Vielfalt an Stoffen, Farben und Schnitten. Von den Schnitten hatte ich fast alle zuhause und so kam ich also zum Taschen nähen. Fand ich nämlich gut, dass man keine Schnitte ändern muss, einfach zuschneiden - nähen - und an der fertigen Tasche erfreuen. 

Dann kam BURDASTYLE um die Ecke gebogen und hat das Schnittmuster für die CHARLIE BAG veröffentlicht. Um eins vorweg zu greifen, ich liebe diese Tasche ... noch immer. Zum Einkaufen, zum Sport, für den See, für die Kinder und und und.

Ich weiß gar nicht wie viele Charlie Bags ich genäht habe, mehr als hundert waren es bestimmt. Genäht habe ich sie immer mit Innenfutter, manchmal auch als WENDETASCHE. Bei einer meiner ersten Taschen habe ich mit fotografiert und ein TUTORIAL geschrieben ... dieses TUTORIAL ist immer noch mein beliebtester Blogeintrag.
Was mir ehrlich gesagt etwas peinlich ist ... warum? Habt Ihr mal diese Bilder gesehen? Ja so war das 2008, da hatte man zuhause kein Fotostudio und keine DSLR und an natürliches Licht hat man da auch nicht so gedacht. Aber fast jeder weiß jetzt wie man eine Charlie Bag mit Innenfutter näht, und das ist doch das Wichtigste.

Das ist jetzt fast 7 Jahre her, zwischenzeitlich bin ich umgezogen, habe geheiratet und zwei Kinder bekommen ... und jetzt?

Jetzt nähe ich wieder Charlie Bags. Jeden Monat eine, und zwar eine besondere. Am Mittwoch gehts los und ich zeige Euch eine tolle Variation der Charlie Bag, die in Kooperation mit einer lieben Bloggerkollegin entstanden ist.

Geniesst Euer Wochenende ... wir sehen uns am Mittwoch wieder
ute.

Dienstag, 13. Januar 2015

Susie ... eine Kosmetiktasche bei der Falten ausdrücklich erwünscht sind

So als Mama freut man sich ja auch über die kleinen Dinge im Leben. Wie zum Beispiel den 10 Minuten Ruhe, die ich mal habe weil beide (!!) Kinder schlafen. Kommt bei uns nicht so häufig vor, da der Große tagsüber eigentlich garnicht mehr ruhen muss.

Worüber ich mich noch freue? Darüber dass es sehr engagierte Menschen gibt, die anderen Kreativen, Dinge für umme zur Verfügung stellen. Sicherlich kennt Ihr alle Ina von pattydoo.de. Sie hat einen wundervollen Blog, tolle Schnitte und noch besser ... sie macht Anleitungsvideos. Da kann eigentlich nix schiefgehen, oder? 
Also liebe Anfänger, los gehts ... hätte es das nur damals schon gegeben, als ich mit dem Nähen angefangen habe. Mal grübeln, das war echt schon 2003 ... mittlerweile habe ich auf der Modeschule einen Abschluss gemacht und arbeite seit kurzem sogar als Nähkursleiterin.
Lange Rede, kurzer Sinn ... ich habe zwei Susie Kosmetiktaschen genäht. Die sind wirklich toll, sehr raffiniert und ein Projekt für schon etwas geübtere Hobbyschneiderinnen. Die Täschchen machen sich wirklich wunderbar als Geschenk für liebe Freunde oder zum selber behalten.

Liebe Grüße, Ute.

Schnittmuster: Susie Kosmetiktasche von pattydoo
Stoffe: Sonntagshase
andere kreative Projekte: hier

Mittwoch, 7. Januar 2015

Hallo 2015 ...


... da bist Du also. Und wie auch Deine Vorgänger bist Du schneller um die Ecke gebogen, als man schauen konnte. Und weil Du mich immer gleich so schnell ein Jahr älter machst, brauch ich immer erst ein paar Tage um mit Dir ins Reine zu kommen. Jetzt ist es aber gut und ich bin voller Tatendrang, die nächsten 358 Tage mit Dir zu verbringen.

Den guten Vorsätzen habe ich schon vor Jahren abgeschworen, mit dem Alter der Reife wird man ja zwangsläufig realistischer. Trotzdem habe ich mir einiges vorgenommen. Mal schauen wieviel Freizeit meine Jungs mir gönnen. 

Aber ich möchte es langsam angehen lassen und lieber die kleinen Momente geniessen. Ich erwische mich nämlich ganz schön oft dabei, dass ich meine ellenlange to-do Liste gedanklich umsortiere während ich eigentlich meinen kleinen Nervensägen die ungeteilte Aufmerksamkeit widmen sollte. 

Sie werden einfach zu schnell groß, es ist wie man sagt. Lange dauert es nämlich nicht mehr, bis wir wieder einen 1. Geburtstag feiern. Und kurz danach heißt es wieder next stop... dann geht es wieder auf große ELTERNZEIT-REISE

Und sonst so? Mal schauen ... ich lass mich treiben. Für Januar habe ich mir vorgenommen endlich mal Ordnung in die Wohnung zu bekommen. Und so generell? Soll viel GENÄHT werden, viel für die Kinder, aber auch mal für MICH. Aber eben kein Stress und kein Druck. 

In diesem Sinne ... ein frohes Neues
Ute.

PS: es ist ja kein Geheimnis, dass ich ein wahnsinnig schlechter Blogger bin ... dafür ist meine Performance bei INSTAGRAM etwas besser ... 

Donnerstag, 20. November 2014

just for you // blog hop + book giveaway

It feels almost unreal but yes ...  I'm in a book.
Last year I was asked to contribute a sewing project to a book by Sarah Markos and Caroline Fairbanks-Critchfield from SewCanShe. The book is called 'Just for you - selfish sewing with your favorite SewCanShe bloggers' and contains 24 simply stylish projects.
I said YES ... and so you can find my project, the travel etui on page 54 in the book. 
As some of you already know, we love to travel even with the little ones. So we have a lot of documents to carry along. This organizer is designed to hold everything you need: two to four passports, tickets, vouchers and printed material. And be sure, the travel etui has been tested already quite a while. So I couldn't resist to show you some photos of our latest trip to Cape Town.
The other projects in the book are very lovely and I can't wait to sew some of them. You can find beautiful bags, skirts, aprons, dresses and more. I am very proud and honored to be one of the designers.
In case you haven't the book yet, you can win a copy from Stash Books. Just comment this blogpost or leave a comment on my facebook page by December 1 latest. The winner will be chosen randomly. Please note, that U.S. winners will receive a hard copy and international winners will receive credit to purchase the ebook.

Check out the other blogs on the Blog Hop for more chances to win ... and get a closer look to all of the lovely projects from the book. There is another huge giveaway over at SewCanShe where you can also win fabric for 4 projects.
PS: and because I made my very own travel etui just for me ... I am adding it to RUMS today.